Golda Meir sagte einmal: „Wir werden Frieden haben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben als uns hassen.“ …

Ich bin zutiefst besorgt darüber, was in Israel und im Gazastreifen geschieht. Und das nicht nur, weil meine Freunde und Verwandten in Israel leben, und nicht nur, weil dies das von Gott selbst versprochene Land dem jüdischen Volk ist.

Als Frau und Mutter sehe und höre ich Nachrichten über die Situation im Gaza-Streifen und kann nichts verstehen: „grausames“ Israel, das sein Land schützt, wie es jedes Land mit Selbstachtung tun würde. Israel schützte sein Volk so, dass während der gesamten Bombenangriffe 3 Menschen starben, um schließlich die Hamas zu beenden und somit die Ruhe auf ihrem Territorium wiederherzustellen. Und unglückliches Palästina (und sie ist wirklich unglücklich!), Ohne Nahrung, Wasser oder Strom. So viele Tote in Palästina!

Aber warte! Niemand wird mich davon überzeugen, dass die Juden schuld sind! Warum nähert sich die Zahl der Toten in Palästina tausend? Warum sterben ihre Kinder und Frauen? Was tun sie an jenen Orten, von denen aus die Hamas ihre Raketen in Richtung Israel abfeuert, und wohin schickt Israel dann Vergeltungsschläge? Und das sind Krankenhäuser, Schulen, Wohngebäude.

Kinder sind nicht schuld. Sie sind Kanonenfutter in diesem Spiel. Aber wie kamen sie dorthin? Seit ihrer Kindheit lernen sie, die Juden zu hassen, auf den Tod vorbereitet zu sein und nicht auf das Leben, um in den Krieg zu ziehen. Selbst der Instinkt der Selbsterhaltung, der mütterliche Instinkt, erweisen sich als schwächer als Hass … Das Gefühl des Ärgers, der Schmerz lässt mich nicht zurück.

Wie kommt es, dass die Hamas die Kinder ihres Volkes weniger liebt als die Juden? Warum finden überall auf der Welt Demonstrationen zur Verteidigung Palästinas gegen Israel statt, aber es gibt keine Demonstrationen zur Verteidigung Palästinas gegen die Hamas? Warum ist die Welt nicht empört über die Grausamkeit, die in Hamas in Palästina selbst gegen seine Bevölkerung stattfindet?

Wo ist die Grenze zwischen Hass und Liebe? Es gibt mehr Fragen als Antworten …

Und so wollen Sie eine Welt ohne Krieg, Wohlstand, Frieden und Ruhe, Frieden und Freundschaft zwischen Menschen, Gesundheit und Wohlstand, Wohlstand und Wohlstand. Für all diese Begriffe gab der Allerhöchste ein umfassendes Wort – shalom. Für diesen Schalom in Israel bitte ich Sie zu beten.

Und mehr Der Herr wirkt Wunder. Wenn wir in den Herzen der Palästinenser um Shalom beten, um die Herzen von Yeshua, dem Messias, zu öffnen, dann wird der Hass durch den Willen Gottes durch die Liebe ersetzt …

N.Elster

12. Januar 2009

PS: Hier sind die Zeilen aus einem Brief, den ich gestern von meinem Schulfreund aus Israel erhalten habe: „ Leider versteht uns fast niemand (in der Welt). Ich bin überrascht: entweder sind die Menschen blind, oder sie sind so antisemitisch, dass sie nicht verstehen, dass dies sie im Laufe der Zeit beeinflussen wird, die Welt ist verrückt geworden … „