Mit dem Licht deiner Wahrheit
Sklave I
verlasse ich das vertraute Haus, ein
Haus mit vergifteten Teichen
und einer zerbrochenen Decke.

Ich bereue das verlorene,
unwürdige Berühren der Augen,
Ihrer Augen, der Wärme des Verdeckten
und der Sorge für die Kleinen – uns nicht.

Wie kann ich zu den Blinden sagen:
Ich, der am Rand steht,
über die Liebe, dass du für meine Wiedergeburt im Paradies bezahlt hast
?