Alles umsonst?

Ich mache die Gnade Gottes nicht ungültig; denn wenn Gerechtigkeit durch Gesetz (kommt), dann ist Christus umsonst gestorben. (Galater 2:21)

Die Vorstellung, dass ein Menschenleben buchstäblich umsonst gelebt wurde, ist erschreckend. Wir sind technisch, elektro­nisch und im Informationsbereich hervorragend ausgerüstet, schaffen es, durch wissenschaftliche Forschung und Entwicklung die Lebenserwartung beständig hochzuschrauben – und dann soll alles umsonst gewesen sein?

So sehen viele Menschen, auch Mitglieder meiner Familie, ihr Leben. Ich kann es kaum nachvollziehen, dass Einige erst auf dem Sterbebett darüber nachdenken wollen, was es mit dem Sinn und Zweck unseres Lebens auf sich hat. Wir halten uns doch für intelligent, gebildet und haben alles, was es an wissenswerter Information weltweit gibt, zu unserer Verfügung. Deshalb sollte niemand am Schluss die Rechnung ohne den Wirt gemacht haben!

Schaul (Paulus) denkt im Brief an die Gläubigen in Galatien ebenfalls über ein »Umsonst« nach. Es geht dabei um Jeschua (Jesus), der Sein Leben opferte, damit Menschen mit Gott versöhnt und gerechtfertigt werden können: Wenn Gerechtigkeit durch gute Werke kommt, dann ist Meschiach (Christus) umsonst – vergeblich – gestorben, dann war Sein ganzer Einsatz sinnlos. Sein Leben und Sterben geschah aber unter einer richtigen Voraussetzung und war deshalb nicht umsonst: Bei Gott kann man sich Gerechtigkeit nicht verdienen, die Schuld Ihm gegenüber ist nur zu tilgen, wenn jemand sie voll übernimmt. Das hat Jeschua HaMaschiach (Jesus Christus) getan. Deshalb waren Sein Leben und Sein Tod nicht umsonst, denn dadurch wurde bewirkt, dass Gott Menschen nun annehmen und mit ihnen Gemeinschaft haben kann.

Wenn also einer sein Leben geopfert hat, damit Menschen mit Gott versöhnt werden, dann ist es entscheidend, welche Rolle Gott in meinem Leben spielt. Mit Gott versöhnt zu sein bedeutet, über den Tod hinaus ewiges Leben bei und mit Ihm zu erhalten. Für das Leben jetzt bedeutet es, zu der Bestimmung zurückzufinden, für die der Mensch (Du und ich) überhaupt geschaffen wurde. Ist Dir bewusst, dass Jeschua einen so hohen Preis für Dich gezahlt hat? Übergib Ihm die Kontrolle über Dein Leben, Er gibt Dir dafür ewiges Leben. Dann war Dein Leben garantiert nicht umsonst oder vergeblich gelebt! Dann macht es wirklich Sinn zu leben!

Facebook Twitter Instagram YouTube